WESTERN DISCOVERY 2


WESTERN DISCOVERY II

Während dieser abwechslungsreichen Motorradreise durchqueren wir die bekanntesten National Parks der USA, geniessen den schönsten Teil der Route 66 und verbringen 3 Tage auf dem bekannten ‘Highway 1’ zwischen den berühmten Metropolen Los Angeles und San Francisco. Viel Programm, mit vielen schönen Eindrücken die süchtig nach “mehr” USA machen.

Highlights

Unser 16-tägiger Bestseller hat folgende Highlights: Higway 1 enlang dem Pazifik, San Francisco mit der Möglichkeit Alcatraz und Fishermans Warf zu besuchen, Grand Canyon (Heliflug optional), Fahrt über den Las Vegas Strip, Los Angeles, wunderschöne Kakteen im Joshua Tree National Park, den schönsten Teil der Route 66, Sedona Red Rocks, entlang Death Valley, Tioga Pass mit über 3.000 Höhenmeter im Yosemite National Park, der bezaubernde Zion National Park und vieles mehr.

[avia_codeblock_placeholder uid="0"]


Tag 1 Schweiz – Los Angeles

Flug nach Los Angeles wo wir nach Ankunft zum Airporthotel gebracht werden. Kurz ins Zimmer, auffrischen, danach hält Ihr Reiseleiter beim Willkommenstrunk eine kleine Vorbesprechung zum Auftakt der Tour.

Tag 2 Los Angeles – Santa Maria (220 Meilen)

Frühmorgens lernen wir unsere Motorräder kennen, die uns in den kommenden Tagen treue Dienste beweisen werden. Nach den Formalitäten und dem ersten Briefing lenken wir hinaus aus der Stadt und kurven durch den Los Padres National Forest. Wir übernachten im bekannten Badeort Pismo Beach und haben bald allen Stress vergessen.

Tag 3 Santa Maria – Santa Cruz (235 Meilen)

Geniessen Sie heute die berühmte Küstenstrasse Highway 1, die sich den Pazifik entlang schwingt. Über verlassene, kleinere Wege durchqueren wir bekannte Orte, wie Carmel und Monterey. Unsere ‚Zelte’ schlagen wir auf in einem komfortablen Motel nicht weit von San Francisco.

Tag 4 Santa Cruz – San Francisco (85 Meilen)

Die imposante Golden Gate Bridge steht auf dem Programm und natürlich fahren wir drüber! Danach checken wir im Hotel ein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine der schönsten Städte der USA zu entdecken. Machen sie eine Fahrt mit der Cable Car, besuchen Sie Fisherman’s Wharf oder das berüchtigte Alcatraz. Oder bummeln Sie durch China Town und überqueren Sie die Golden Gate Brücke zu Fuss.

Tag 5 San Francisco – Merced (190 Meilen)

Entlang San Francisco Bay verlassen wir die Stadt und geniessen die kurvige Strecke in der hügeligen Landschaft. Über Mount Hamilton – dem höchsten Berg in dieser Region mit Aussicht auf Silicon Valley – erreichen wir Patterson. Von dort aus jagen wir unsere Räder an Zitrusplantagen vorbei nach Merced.

Tag 6 Merced – Bishop (210 Meilen)

Der fotogene Yosemite National Park wird Sie sicher überraschen mit seinen Baumriesen und seinem auf 3.300 m Höhe gelegenen Tioga Pass. Die Fahrt hinunter führt uns entlang prächtiger Seen. Unten am “Berg”angekommen fahren wir rechts bis nach Bishop. Ein geselliger Ort mit einer ganzen Reihe von Kneipen.

Tag 7 Bishop – Las Vegas (290 Meilen)

Nach einem stärkenden Zmorge fahren wir über den Scenic Highway 266 und 168 durch die Piper Mountain Wilderness Area. Bei Berg- und Kurvenliebhabern wird ein Lächeln im Gesicht zu erkennen sein. Vorbei am Death Valley, der offiziell wärmste Ort der Erde, erreichen wir am Abend Las Vegas. Heute Abend ist Entertainment und American Way of Life angesagt.

Tag 8 Las Vegas – freier Tag

Freier Tag, und auch wenn Roulette einen so gar nicht begeistert, diese Stadt hat ein so unglaubliches Angebot an Shows und Entertainment; dass es jedem gefallen wird.

Tag 9 Las Vegas – St. George (150 Meilen)

Am Morgen lassen wir die Hektik von Las Vegas hinter uns und erreichen bald die Stille der Wüste. Unser Tagesziel in St. George steht im starken Kontrast zu der Vielfalt Las Vegas’.

Tag 10 St. George – Cameron/Tuba City (300 Meilen)

Der Zion National Park, mit seinen beeindruckenden rosafarbenen Felsmassiven, wird lange in unserer Erinnerung bleiben. Wir verfolgen unsere entspannte Fahrt über die Navajo Bridge des Colorado Rivers und durch das Painted Desert.

Tag 11 Cameron/Tuba City – Flagstaff (ca. 180 Meilen)

Der Grand Canyon! Vom South Rim werdet ihr unvergessliche Fotos schiessen können. Die bis zu 1500 m tiefen Schluchten sind schlichtweg atemberaubend. Einen virtuellen Hubschrauberflug geniessen wir im IMAX-Theater. Wer will setzt sich in einen echten Heli um die berühmten Canyons noch hautnaher zu erleben.

Tag 12 Flagstaff – Kingman (250 Meilen)

Weiter über die  Route 66 durchqueren wir die Red Rocks, wo viel Indianerkunst und -kultur zu bewundern ist. Wir erfrischen uns in dem Künstlerdorf Jerome mit kühlen Getränken. Bevor wir Kingman erreichen durchqueren wir den bekanntesten Ort an der Route 66, Seligman. Auch hier locken unzählige Fotomotive um die Geschichte der historischen Route 66.

Tag 13 Kingman – Palm Springs (245 Meilen)

Über schmale Strassen setzen wir unsere Fahrt auf der Route 66 fort zu dem Ort Oatman in Nevada. Bei Needles überqueren wir den Colorado River, zurück nach Kalifornien. Das ‚Born to be Wild’ Gefühl setzt ein, wenn wir lange Zeit über einsame Wüstenwege brummen: 160 Kilometer nichts. Ein Weg entlang Windturbinen so weit das Auge reicht bis zur Oase’: Palm Springs.

Tag 14 Palm Springs – Los Angeles (200 Meilen)

Als Abschiedsfahrt legen wir eine kurvenreiche Strecke zurück, an Lake Elsinore vorbei, durch den Cleveland National Forest. Das letzte Stück der Tour führt uns über den San Diego Freeway (I405) nach Los Angeles. Wir geben leider unsere schönen Töffs ab.

Tag 15 Los Angeles – Schweiz

Transfer zum Flughafen für deinen Rückflug in die Schweiz. Oder möchtest du gerne verlängern? Gern sind wir dir bei deinen Extrawünschen behilflich und buchen für dich.

Tag 16 Ankunft Schweiz





Wichtig:

  • Kleine Gruppen von Ø 13 Fahrern
  • Tourdauer: 16 Tage, davon 12 Fahrtage
  • Gesamtlänge: 4100Km
  • Tagesetappen: 140 – 495 Km


Eingeschlossene Leistungen:

  • Deutschsprachige Reisebegleitung (Motorrad)
  • Gepäcktransport im Begleitfahrzeug
  • Gruppentransfers vor Ort (Flughafen – Hotel – Mietstation)
  • Alle Übernachtungen (komfortable Mittelklassehotels)
  • Parkplatzgebühren der Hotels
  • Teilweise Frühstück
  • USA on Wheels – EagleRider Mietmotorrad
  • Unbegrenzten Freimeilen
  • Gesetzliche  Haftpflichtversicherung
  • Ersatzmotorrad
  • Satteltaschen/Koffer
  • Sicherheitsschlösser
  • VIP Check-In
  • Gekühltes Wasser (an den Fahrtagen)
  • Gekühlte Getränke zum Selbstkostenpreis (an den Fahrtagen)
  • Reiseführer

Nicht eingeschlossen:

  • Einzelzimmer (siehe Preise)
  • ZERO-Risk Versicherung (Zusatz-Haftpflicht-Versicherung € 1 Mio. und Rückerstattung der Selbstbeteiligung)  CHF 430
  • Voucher für Benzin, Eintritte usw. Fahrer $ 365, Sozius $75
  • Reiserücktrittsversicherung 4,5% der Reisesumme
  • Helme, Kleidung aus Hygiene- und Sicherheitsgründen
  • Einreisegenehmigung USA (ESTA), Canada (ETA)
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs (z.B. Verpflegung, Trinkgelder…)
Motorrad Auswahl

[avia_codeblock_placeholder uid="1"]